Dezember 2017

2017 war für uns ein Jahr der Tradition. Mama, Marie und ich (Hannah) wollten nochmals Orte besuchen, die uns sehr ans Herz gewachsen sind, da ich im Juni 2018 die Kantonsschule abschliessen werde und noch nicht genau weiss, wohin es mich danach ziehen wird, und Marie im Sommer für zehn Monate nach Vancouver, Kanada reist.

So haben wir unsere Sportferien der Tradition (und unserem Appetit) zuliebe in Österreich verbracht, wo wir auf Maries beste Freundin und deren Familie gestossen sind.

Im März habe ich mit meiner besten Freundin eine Geburtstagsparty zu meinem 18. und ihrem 19. Geburtstag in einer Waldhütte in Muri gefeiert.

IMG_0067_webIn den Frühlingsferien sind Marie und ich wieder mit dem Christlichen Chor „Adonia“ für vier Konzerte unterwegs gewesen – dieses Mal haben wir jedoch in der Band gespielt. Hier könnt ihr einen kurzen Ausschnitt sehen (entschuldigt bitte die schlechte Tonqualität!). Es war ein tolles Erlebnis und wir freuen uns schon darauf, in 2018 nochmals teilzunehmen.

IMG_4508_webMarie hatte verschie­dene Anlässe, sich in einem schicken Kleid zu zeigen, zuerst bei ihrer Konfirmation im April, beim Schulball im Juni, und schliesslich bei der Abschlusszeremonie der Mittelschule im Juli.

Nach einem kurzen Besuch von Julia, Mamans Freundin aus Santa Fe, sind wir nach Südfrankreich verreist, wo wir zuerst vier Tage beim Theaterfestival in Avignon verbracht haben. Dann haben wir uns in den Cévennes und im Lubéron von den friedlichen Landschaften inspirieren lassen und die Zeit zu dritt genossen. Wir sind sogar aus unserem ruhigen Ferienhaus in Apt für einen Tag zurück in das Chaos gegangen, um uns noch ein paar Aufführungen anzusehen.

Nach dem Sommer hat Marie ihr erstes und ich mein letztes Jahr an der Kantonsschule Wohlen begonnen. In ihrer Klasse, welche aus 19 Jungs und sechs Mädchen besteht, hat sie sich schnell wohl gefühlt. Ihre gewählte Richtung ist „Naturwissenschaften und Technik“; genau wie ich besucht sie den Unterricht in gewissen Fächern auf Englisch.

Version 2IMG_9778_webUnsere Herbstferien haben wir in Vercorin im Wallis verbracht, wie schon in den letzten zwei Jahren. Eigentlich hatten wir vorgehabt, viel an Schul- oder anderen Projekten zu arbeiten, aber da die Sonne so oft geschienen hat, sind wir doch jeden Tag auf lange Wanderungen gegangen.

Im November fand die Premiere des Kurzfilmes, den ich mit meiner Klassenkameradin als Maturaarbeit gedreht habe in einem Kino in Muri statt. Wir arbeiten nun schon 1,5 Jahre daran, doch die unzähligen Stunden Recherche und Planen haben sich gelohnt.

poster_seiten_des_lebens_kinorex-Kopie_web

Die Vorführung hat den Zuschauern sehr gefallen und wir sind neben verschiedenen Artikeln sogar „Kopf des Monats“ in einer regionalen Zeitung geworden.

Am 12. Januar wird der Film erneut in einem Kino der Region gezeigt.

Die vergangenen Monate waren zwar in Hinblick auf unsere Reiseziele eher ruhig, jedoch vollgestopft mit Projekten. Es ist schön, viele davon nun vollendet zu sehen. Wir freuen uns auf ein neues Jahr mit neuen Abenteuern.

Auch euch wünschen wir ein gesundes, spannendes und frohes Neues Jahr und erholsame Festtage!

This post is also available in: Englisch Französisch